2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Frank sagt:

    Überfall auf dem Hansaplatz? Das kann doch gar nicht sein, schließlich wird der Platz seit 2007 von fünf Kameras rund um die Uhr kameraüberwacht… Wenn das nichts hilft… A propos: Was tun eigentlich die grünen Vorkämpfer für Bürgerrechte, damit der wirkungslose Überwachungswahn ein Ende nimmt?

    Gruss Frank

  2. Farid Müller sagt:

    Lieber Frank,

    Deine Frage, was nützen die Kameras, wenn sie einen solchen Überfall nicht verhindern helfen, hat zu einer kontroversen Debatte in den Medien und auf meiner Homepage geführt, siehe den Artikel/Post Hansaplatz unter Beobachtung .

    Der Abbau der Kameras anläßlich des Hansaplatz-Umbaus hat nämlich eine Diskussion über Sinn und Unsinn der Videoüberwachung ausgelöst. Denn einer der mutmaßlichen Täter konnte über ein Videofoto identifiziert werden, der Jugendliche hat sich dann der Polizei gestellt.

    Ich sehe die Videoüberwachung, trotz dieses singulären Fahndungserfolgs, noch immer kritisch. Aber es gibt auch einige Bürger, die die Videoüberwachung dafür in Kauf nehmen.

    Gruß
    Farid Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.