Seit 1990 gibt es die Lesbisch-Schwulen Filmtage. Jetzt 28 Jahre später erhält das immer noch ehrenamtlich arbeitende Festivalteam mit dem Max-Brauer-Preis eine Ehrung ihrer geleisteten Arbeit. Und der rot-grüne Senat wird für den Haushalt 2019/20 die gute Arbeit mit einer Etaterhöhung ebenfalls würdigen.