Das heute veröffentlichte Gutachten und die Anfrage meines Grünen Bürgerschaftskollegen Olf Duge offenbaren das gesamte Desaster jahrelang versäumter Sanierungen der Esso-Häuser. Die Antwort auf die Anfrage deckt auf: Es gab seit zehn Jahren keine größeren Instandsetzungen, die Mieten liegen teilweise bei skandalösen 13 Euro warm pro Quadratmeter. Zudem

Am Samstag, den 27. April, 16 Uhr lade ich wieder zu meinem Rathaus Kaffeetreff in St. Pauli ein. Bei Kaffee, Kuchen und Politik sprechen wir über alles, was in der Hamburger Politik von Belang ist, was Sie interessiert und was den Stadtteil St. Pauli betrifft.

  Am Freitag, den 5. April lud das JungLesbenZentrum Intervention Freunde, Bekannte Politiker sowie „gewogene“ Mitarbeiter aus der Verwaltung zu einem Geburtstagsempfang in die Glashüttenstraße ein. Neben Gleichstellungsenatorin Schiedek und dem Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs (er ist der Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion für Lesben und Schwule) waren

St. Pauli ist der bekannteste Hamburger Stadtteil und steht mit seinen über 23.000 Einwohnerinnen und Einwohnern seit Jahren unter einem erheblichen Veränderungsdruck. Deshalb schlagen meine Fraktion und ich die Einrichtung in einem Bürgerschaftsantrag eines bewährten Mitbestimmungsinstrumentes, wie einen Stadtteilbeirat, vor.

Farid Müller lädt zum Rathaustalk bei Kaffee und Kuchen Am Samstag, den 13. Oktober 2012, um 16 Uhr lade ich die Bürgerinnen und Bürger St. Paulis zum ersten Mal ins Cafe May in der Hein-Hoyer-Straße 14 ein.Das Cafè Möller am Beatles Platz schließt leider, so

  Hamburg muss Clubkultur politisch unterstützen Hamburgs Musikveranstalter stehen mit den neuen GEMA-Tarifen finanziell mit dem Rücken zur Wand. Zurzeit läuft ein Schiedsstellenverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt, um zwischen dem Bundesverband der Musikveranstalter und der GEMA einen sinnvollen Kompromiss auszuhandeln.