Großer Festsaal im Rathaus

Rekordzulauf beim Neujahrsempfang der GAL.

Der 11. Neujahrsempfang der GAL-Bürgerschaftsfraktion in schwul-lesbischer Tradition hatte soviel Gäste wie noch nie. Weit über 1.000 Menschen kamen in den Großen Festsaal des Hamburger Rathauses, um mit uns Grünen zusammen auf das Neue Jahr anzustoßen.

Damit auch alle begrüßt werden konnten, verspäteten sich die Reden von Antje Möller, Cem Özdemir und mir. Die Stimmung war ausgelassen und die von vielen erwartete Rede des Bundesvorsitzenden der Grünen zur Lage der Republik wurde immer wieder von Applaus unterbrochen. Gut gebrüllt Cem, das hat Spaß gemacht.

Das besondere an diesem Neujahrsempfang ist natürlich die bunte Mischung, da feiert die Tunte mit dem Muslim, da begegnen sich  Abgeordnete aus allen Fraktionen, da kommen Imame und Pastoren, Unternehmerinnen und natürlich auch Bio-Deutsche zusammen – eben die Vielfalt, die Hamburg ausmacht und doch selten so zusammenkommt.

Hier einige erste Fotos vom Abend:

Jens Kerstan, Farid Müller, Cem Özdemir, Antje Möller

Jens Kerstan, Farid Müller, Cem Özdemir, Antje Möller

Cem Özdemir, Schwestern der perpetuellen Indulgenz, Farid Müller
Schwestern der perpetuellen Indulgenz, Valery Pearl
v.l. Schwestern der perpetuellen Indulgenz, Valery Pearl

Valery Pearl mit den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

v.l. Jana d' Amour, Dr.Till Steffen, Christa GoetschJana d‘ Amour, Christa Goetsch, Wolfgang Rose

Farid Müller am Rednerpult

Farid Müller am Rednerpult

v.l. Ricardo M. und die Schwestern der perpetuellen Indulgenz

Ricardo M. und die Schwestern der perpetuellen Indulgenz

Kommentare

  1. Jutta Kodrzynski

    Es war wieder ein richtig netter Abend an dem ich inzwischen viele Bekannte treffe die sonst nicht so häufig sehe. Vielen Dank den Organisatorinnen.

Kommentar schreiben