Der Bessere Präsident

„Freiheit“ statt Parteisoldatentum!

Wer hätte das gedacht? Obwohl CDU/FDP zahlenmäßig die Mehrheit in der Bundesversammlung haben, die den Nachfolger von Köhler wählt, schafft der Kandidat Gauck die Deutschen zu beflügeln. Ich finde, dieses Land braucht jetzt einen, der für Freiheit, für Mut und Engagement steht und nicht für parteipolitische Ränke.

Das war ein guter Griff meiner Parteiführung in Berlin. Auch die SPD mußte einsehen, dass ein „verdienter“ Sozi (im Gespräch war Ministerpräsident Platzeck) jetzt nicht die Alternative zu Herrn Wulf aus Hannover ist. Herr Gauck steht für ein Stück deutscher Geschichte. Und er steht nicht für Parteipolitik, sondern für eine Politik von unten. Er hatte als Pastor den Mut, gegen das SED-Regime zu kämpfen. Und er hat seinen Anteil an der friedlichen Revolution von 1989.

Sicher, auch Köhler war ein Seiteneinsteiger und scheiterte am Politikbetrieb in Berlin. Aber Gauck, ist ein politischer Mensch, der immerhin eine Partei (die SED) zu Fall gebracht hat. Und er hat eben Politik von unten organisiert. Genau so einen brauchen wir jetzt im Schloß Bellevue. Was wir nicht brauchen, ist jemand, der so glatt ist, dass niemand so genau weiß, wofür er eigentlich steht. Davon haben wir leider schon genug in der Parteipolitik und das ist aus meiner Sicht eines der aktuellen Probleme der deutschen Demokratie.

Ich hoffe, dass die Linke ihre Abneigung gegen Gauck noch einmal überdenkt,ohne ihn, wäre immerhin auch eine Parteigründung wie „Die Linke“ nicht möglich gewesen…..

Stimmen Sie auf meiner Homepage darüber ab, wie die Hamburger Delegierten in der Bundesversammlung am 30.Juni Ihre Stimmen abgeben soll.

Die Hamburger Bürgerschaft hat bereits ihre geplante Sitzung am 30. Juni auf den 1. Juli verschoben.

Kommentar schreiben