Auf Vorschlag der Grünen Bürgerschaftsfraktion wird das Hamburger Rathaus zum Welt-AIDS-Tag 2017 mit einer AIDS-Schleife erstrahlen. Diese Aktion ist von AIDS-Hilfe, der AIDSEELSORGE und Hein & Fiete konzipiert worden und soll das in den letzten Jahren gesellschaftlich in den Hintergrund geratene Thema wieder mehr in den Fokus der Stadt bringen.Der über die Stadtgrenzen bekannte Lichtkünstler Michael Batz ist für diese Aktion gewonnen worden und soll das Rathaus am 1. Dezember 2017 mit der roten Schleife in Szene setzen.

Mit AIDS leben in der Hansestadt inzwischen ca. 7.000 Menschen, viele mit den Medikamenten ganz gut, einige weniger gut, und einzelne sterben auch noch an diesem nach wie vor tödlichen Virus. Jedes Jahr infizieren sich um die 200 Menschen neu mit dem Virus und sind daraufhin ein Leben lang auf die antiviralen Medikamente angewiesen.

Viele der Betroffenen leiden zusätzlich an der erwarteten oder auch stattfindenden Diskriminierung, wenn herauskommt, dass man infiziert ist. Dabei spielt immer noch und immer wieder viel Angst und Unwissenheit eine große Rolle. Hier haben unsere von der Stadt finanzierten Projekte wie die AIDShilfe eine zentrale Rolle, Hein & Fiete als das zentrale Präventionsprojekt für schwule und bisexuelle Männer soll dafür sorgen, dass die meist betroffenen Risikogruppe mit Infos erreicht wird.

Und die AIDSSEELSORGE – finanziert von der Ev-Lutherischen Kirche – als Anlaufpunkt für Infizierte, Verwandte und Freunde von Infizierte hat die Aufgabe hier eine seelische Betreuung und Hilfestellung anzubieten.

Ich freue mich sehr, dass wir für den nächsten Welt-AIDS-Tag nun in Hamburg die Chance haben, mit dieser Aktion das Thema AIDS wieder mehr ins Lampenlicht zu rücken.

Kommentar schreiben