Ganz herzlich möchte ich zu meinem Rathaus Kaffeetreff am Samstag, den 3. November im ersten Zero-Waste-Café in Hamburg „In guter Gesellschaft“ in der Sternstraße einladen. Denn Müllvermeidung ist für uns Grüne und für die ganze Gesellschaft eine große und lohnenswerte Aufgabe.

Auf der Webseite des Cafés heißt es zu Zero-Waste:

Zero-Waste ist ein großer Begriff, fängt aber für jeden Einzelnen schon im Kleinen an. Wir vermeiden in unserem Café Müll soweit es geht – unsere Ware ist frisch, meist regional, teilweise biologisch und immer unverpackt. Dafür nutzen wir Mehrwegbehälter, Papier oder wiederverwendbare Verpackungen.

Natürlich ist Zero-Waste ein Idealzustand, auf den wir hinarbeiten, aber nicht gänzlich erreichen können. Unser Ziel ist es, den umweltschädlichen Müll zu vermeiden und alles andere wiederzuverwenden. Abbaubare Abfälle werden bei uns zu Dünger verarbeitet,  Papier recycelt und Gläser wiederverwendet.

Es gibt bei uns keinen erhobenen Zeigefinger – wir möchten aber ein Vorbild sein für unsere Gäste und andere Gastronomen. Es ist so einfach, Müll zu vermeiden: es beginnt schon beim Verzicht auf einen Strohhalm und das Mitbringen des eigenen Bechers für einen Coffee to Go.

Bei dem Rathaus Kaffeetreff lade ich wie immer zu Kaffee und Kuchen ein und freu mich, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen: was sind die aktuellen politischen Themen in der Stadt? Und was sind Ihre Anmerkungen und Wünsche für das Karoviertel? Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rathaus Kaffeetreff Karoviertel
Samstag, den 3. November, 16 Uhr
In guter Gesellschaft, Sternstr. 25

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Kommentar schreiben