Medien Medien/Netzpolitik

Neue Kooperation beim Studiengang Digitaler Journalismus

Journalismus wird immer digitaler und verlangt eine darauf abgestimmte Ausbildung. Die Technische Universität Hamburg und die Hamburg Media School gestalten den Master-Studiengang Digitaler Journalismus daher ab Oktober 2022 gemeinsam, um den Fokus auf Technologie und Digitalisierung weiter zu schärfen.

Digitale Medien

Das bedeutet: Mehr Ausbildungsinhalte im Bereich Digitale Contententwicklung und IT sowie Digitaler Journalismus. Das entspricht aktuellen Anforderungen und stellt sich auf den Journalismus der Zukunft ein. Digitaler Journalismus braucht eine digitale Ausbildung. Ich finde: Die interdisziplinäre Kooperation von Technischer Universität und Hamburg Media School hat großes Zukunftspotenzial. Digitale Inhalte in Text, Bild, Video und Audio sind schon heute journalistische Kernkompetenzen. Davon werden auf der einen Seite die Studierenden profitieren, bei denen bereits jetzt Digitaler Journalismus stark nachgefragt ist. Auf der anderen Seite bedeutet es für die Hochschulen eine Win-Win-Situation: die HMS wird von der Expertise und Forschung der TU im Bereich Technologie in den Digitalen Journalismus profitieren, die TU wird für diese Forschung eine größere Öffentlichkeit finden.

Weitere Infos dazu auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.