Hafencity

Einladung zur Baustellenführung Überseequartier

Es ist Europa’s größte Baustelle mit einem Investitionsvolumen von locker 1 Mrd.€. Schon jetzt ist der Schreck der Innenstadt und die Sorge der Anwohner*innen in Bezug auf den befürchteten Verkehr. Nun gibt es Gelegenheit, diese Baustelle mal von nahem zu begehen.

Viele sagen, dass der städtische Verkauf dieses Grundstücks 2014 an den Investor ‚Westfield Hamburg – Überseequartier Unibail-Rodamco Westfield Germany‘ einer großer Fehler war. Davor stand die riesige Baugrube jahrelang leer, weil der erste Investor in der Finanzkrise abgesprungen war.

Überseequartier Modell

Der Verkauf wurde allerdings 2014 mit sehr großer Mehrheit von SPD, CDU, Grünen und FDP beschlossen. Es gab natürlich damals auch schon Zweifel, ob des Bauvolumens und insbesondere ob der massiven Ausweitung (von ca. 40.000 auf 80.000m2) der Einzelhandelsflächen. Doch vor dem Hintergrund, dass die Investoren nach der Finanzkrise nicht gerade Schlange standen, und eine kleinteilige Erschließ-ung als nicht realisierbar galt, hat dann die große Mehrheit zugestimmt.

Was viele nicht wissen, auch der dringend benötigte Wohnungsbau findet hier statt, und zwar fast nochmal so viel wie im schon fertigen Überseequartier und zu Ungunsten von Büroflächen in den alten Investorenplänen. Auch Hotelflächen werden zugunsten von Wohnen und Einzelhandel verkleinert.

Dennoch bleiben viele Fragen offen, rechnet sich heute noch so ein großes Einkaufszentrum? Und was wird aus der Hamburger City? Und natürlich der damit verbundene Verkehr, was bedeutet der für die Menschen im Umfeld des Überseequartiers?

Nicht auf alles gibt es eine Antwort bei dieser Baustellenführung, aber, wir bekommen einen Eindruck von dem, was da in den nächsten Monaten fertiggebaut wird. Deswegen freue ich mich, dass der Investor uns die Gelegenheit einer Baustellenführung gibt. Danach lade ich noch zum Austausch in der Bäckerei/Konditorei Hönig am Grasbrookpark 1. Gerne könnt Ihr mir Eure Fragen auch schon vorab unten Kommentarfeld zusenden, dann sorge ich auch für eine bestmögliche Beantwortung am Tag selbst.

Freitag, den 18. November 2022;

Treffpunkt 14:30 Uhr; Am Sandtorpark 11, Sumatrakontor, 20457 Hamburg

Führung 15-16 Uhr mit anschließendem Austausch bis 17 Uhr im Café Hönig

Die Teilnehmer*innenzahl ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Die Anmeldefrist endet am 7. November 2022. Sollten sich mehr anmelden, als Plätze zur Verfügung stehen, wird eine Warteliste eingerichtet, von der die Anmeldenden im Falle einer Absage nachrücken können. Aus Sicherheitsgründen bedarf es bei der Führung das Tragen von Baustellenschuhen, weshalb wir – etwas ungewöhnlich – Deine Schuhgröße mit abfragen müssen, also bitte nicht wundern.

Leider ist die Veranstaltung bereits ausgebucht! Wenn wir Dich benachrichtigen sollen, falls kurzfristig ein Platz frei wird, schreibe uns bitte eine Mail an eva.zwingenberger@gruene-fraktion-hamburg.de. Vielen Dank!

 

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.