CSD-Empfang im Rathaus

Hamburger Rathaus

Gestern hat die GAL-Bürgerschaftsfraktion zu ihrem alljährlichen CSD-Empfang ins Hamburger Rathaus geladen. Vor einem bunten Publikum gab es feierliche, aber auch nachdenklich stimmende Worte .

Etwa zweihundert Gäste kamen der Einladung in den prächtigen Kaisersaal in Hamburger Rathaus nach. Wie jedes Jahr hatte die GAL-Bürgerschaftsfraktion zum festlichen, politischen Auftakt der Pride-Woche in Hamburg eingeladen.

Nach kurzer Einführung vom GAL-Fraktionsvorsitzenden Jens Kerstan sprach zunächst Farid Müller, Sprecher für der GAL-Fraktion. Einer Schweigeminute für die Anschlagsopfer in Tel Aviv vom Wochenende ließ Farid die Forderung folgen, die Gewalt gegen Homosexuelle überall auf der Welt zu bekämpfen und nicht zu tolerieren.

Für Hamburg konnten er und im Anschluss auch der Justiz- und jetzt auch Gleichstellungssenator Till Steffen (GAL) jedoch auch auf eine beeindruckende Bilanz in der Bürgerrechtspolitik der Hansestadt dank Grünem Engagement verweisen. Dennoch gibt es viel zu tun. So bekräftigte Farid seine Forderung nach der bundesweiten Öffnung der Ehe (weitere Informationen).

Mit Sekt und fröhlichem Beisammensein fand der Abend einen festlichen Abschluss und die CSD-Woche einen politischen Höhepunkt.

CSD Empfang im Rathaus 03.08.2009 CSD Empfang im Rathaus 03.08.2009 (2)

Kommentare

Kommentar schreiben