Sternbrücken Clubs

Die Zukunft der Live Music Clubs an der Sternbrücke im Hamburger Schanzenviertel liegt im Interesse Hamburgs. Wie jetzt bekannt wurde hat die Deutsche Bahn und ihre Immobilientochter die Räume überraschend zum Jahresende gekündigt. Grund für die Kündigung ist die lange geplante Sanierung der Eisenbahnbrücke, die jetzt offenbar durch Mittel aus dem Konjunkturprogramm schneller als gedacht durchgeführt werden kann. Auch die Anwohner sehnen sich nach weniger Lärm durch die Brückensanierung.

Vor diesem Hintergrund haben mich die Clubbetreiber gebeten, der DB in einem Brief die kulturelle Bedeutung dieser Live Music Clubs zu erläutern und um eine Fristverlängerung zu bitten. Je mehr Zeit für die Suche nach Alternativräumen oder gar die Planung eines teilweisen Weiterbestehens bleibt, umso größer sind die Chancen, alle Clubs zu erhalten und damit ein gutes Stück Hamburger Szenekultur zu erhalten.

Pressemitteilung der Clubbetreiber vom 21.08.09

Pressemitteilung von Farid Müller zum Thema vom 20.08.09

Kommentar schreiben