Die Bundesregierung hat angekündigt, die Zahl der Elektroautos auf deutschen Straßen bis 2020 auf eine Million erhöhen zu wollen.

Plakat Mehr E-Wagen Elektroautos fördern

Bisher hat die Große Koaliton nichts dafür unternommen, dass Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Im Gegenteil wurden Innovationen in umweltfreundliche Mobilität verhindert. Noch immer ist ein Elektroauto rund 5000 Euro teurer als ein vergleichbares Auto. Hier hätten wir eine Umweltprämie statt der Abwrackprämie  gebraucht! Dafür gibt jetzt aber kein Geld mehr, weil es in die unsinnige Subvention von klimaschädlichen Autos via Abwrackprämie gesteckt wurde.

Mit der Abwrackprämie hat die große Koalition den Markt für nachhaltig geschädigt. Niemand, der sich jetzt einen Neu- oder Jahreswagen gekauft hat, wird sich in den nächsten fünf Jahren einen Elektrowagen kaufen.

Die deutsche Autoindustrie hat den Trend zu Hybridautos verschlafen, jetzt wird der Elektrowagenmarkt vergeigt – ohne dass die Große Koalition industriepolitisch etwas unternimmt. Nissan hat bereits das erste Großserienfahrzeug vorgestellt. Während die deutschen Hersteller noch immer keine Hybrid-Autos im Massenmarkt anbieten können, setzt sich Renault-Nissan als erster Massenhersteller der Welt an die
Spitze bei der Entwicklung zukunftsfähiger Automobile.

So ist die nächste Krise der Autoindustrie mit der Gefährdung tausender Jobs programmiert.

Kommentare

Kommentar schreiben

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Twitter Trackbacks for Große Koalition: Geisterfahrt im Elektroauto « Farid Müller [duell-um-berlin.de] on Topsy.com

    […] Große Koalition: Geisterfahrt im Elektroauto « Farid Müller http://www.duell-um-berlin.de/2009/08/grose-koalition-geisterfahrt-im-elektroauto – view page – cached #Farid Müller » Feed Farid Müller » Kommentar Feed Farid Müller » Große Koalition: Geisterfahrt im Elektroauto Kommentar Feed Farid Müller Herzlich willkommen. SPD, CDU und FDP stimmen gegen doppelte Staatsbürgerschaft — From the page […]