Web-Stoerer

Spiegel.de analysiert die Koalitionsoptionen.

Und kommt zum Schluss: „Wer eine Große Koalition will, sollte SPD wählen.Diese Analyse erklärt, warum vor wenigen Tagen SPD-Bundesvize Peer Steinbrück für die Fortsetzung der Großen Koalition warb.

Und auch Johannes Kahrs sagte im Deutschlandradio: „Eine Fortsetzung einer Koalition zwischen demokratischen Parteien ist nie ein Unglück.“ Und weiter: „Und wenn es dann die letztmögliche Option ist, dann muss man über alles reden.“

Offenbar glaubt niemand in der SPD noch so recht an einen Sieg der eigenen Partei.

Deswegen gilt: Wer will, dass die Große Koaliton beendet und das Schwarz-Gelb verhindert wird, muss die Grünen wählen – bei dieser Wahl mit der Erst- und der Zweitstimme.

Kommentare

Kommentar schreiben