Foto: Hamburger Sprechwerk

Foto: Hamburger Sprechwerk

Das rasante Leben der Judy Garland

Am Freitag, den 14. Mai 2010, 20.00 Uhr startet auf der Bühne des Hamburger Sprechwerks ein musikalisches Portrait über das rasante Leben von Judy Garland. Sie war die Mutter von Liza Minelli und Ikone der Schwulen- und Lesbenbewegung – nicht zuletzt mit ihren Song „Somewhere over the rainbow“. Grund genug für das Abgeordnetenbüro Farid Müller, in Kooperation mit dem Theater 5 x 2 Karten zu verlosen.

Dieser Abend wird gestaltet, gespielt und gesungen von Birgit Lünsmann. Sie zeigt das spannende Leben der Judy Garland. Wie war die Mutter von Liza Minnelli? War ihre Welt so traumhaft wie die des Märchenlandes „Oz“? Und wie wäre es mit diesem Original-Auftritt: In ihrer Fernsehshow „The Judy Garland Show“ präsentiert sie das Lied „Smoke gets in your eyes“, währenddessen das Studio ‚abbrennt’ und sie unbeirrt weitersingt …

„Ich bin nicht tragisch, ich bin unverwüstlich!“

Nach der Vorstellung lädt das Hamburger Sprechwerk alle glücklichen Gewinner der Verlosung zu einem Judy Garland Cocktail ein und vielleicht gibt es sogar noch die Gelegenheit, die Künstlerin persönlich zu treffen.

Bei Interesse einfach eine Mail mit „Judy Garland“ im Betreff bis zum 7. Mai mit Namen und Adresse an das Abgeordnetenbüro senden: bueroFarid.mueller@gal-fraktion.de. Die Gewinner werden von uns dann rechtzeitig benachrichtigt.

Natürlich bin ich auch dabei und freue mich schon auf einen tollen Abend.

Mehr über das Stück im Hamburger Sprechwerk

Kommentar schreiben