Stolperstein_Georg_Schulz

Stolpersteine können ab sofort in Hamburg auch über das Handy gefunden werden.

In Hamburg liegen mehrere tausend Stolpersteine – Messingtafeln in Pflastersteingröße, die vor dem letzten Wohnort von NS-Opfern an deren Leben erinnern.

Nun können diese Kunst-Gedenkwerke auch mit dem Handy gefunden werden. Auf http://stolpersteine.mobi stehen kostenlos Informationen bereit, die im Internet unter www.stolpersteine-hamburg.de zur Verfügung stehen. Nachdem im April dieses Jahres bereits die Applikation für das iPhone veröffentlicht wurde, steht der mobile Dienst mit Kurzbiographien von NS-Opfern jetzt allen zur Verfügung. Dazu kann auf der Seite über Name des Opfers, Straße, Postleitzahl oder Stadtteil nach Stolpersteinen gesucht werden.

Je nach technischen Möglichkeiten des Mobiltelefons werden für jeden Stolperstein eine kurze Biographie, eine Übersichtkarte und, wenn vorhanden, auch Bilder angezeigt. Auf diese Weise können Passanten, auch wenn Sie zufällig auf einen Stolperstein stoßen, von unterwegs mehr über die Geschichte des Opfers erfahren.

Kommentar schreiben