Altstadt Bürgerbeteiligung

Test: Kleine Johannesstraße für drei Monate autofrei

Die Zukunft der Hamburger City beginnt in der Altstadt – besser gesagt in der Kleinen Johannesstraße. Diese sollen ab 8. August drei Monate autofrei sein und den Menschen gehören. Nach monatelangen Verhandeln gibt es jetzt großes Einvernehmen.Die Initiative „Altstadt für Alle“ hat den Anstoß für einen Test in diesem Jahr gegeben. Ursprünglich waren noch mehr Straßen mit einbezogen, aber durch den Neubau des alten Allianzgeländes und der damit verbundenen Baustelle ist das zurückgestellt worden. Das sind nun die Pläne von August bis Oktober:

Geplant ist die Nutzung als Fußgängerzone, in der auch die Gastronomie ihre Außentische ausweiten kann. Auch Kulturveranstaltungen sind geplant; mit Fahrrad kann die Straße noch passiert werden. Ziel dieses Testes ist, die Wiederbelebung der historischen Altstadt neben dem Rathaus, natürlich auch mit dem Blick, einen Denkanstoß zu geben, wie die Hamburger Innenstadt sich entwickeln kann: Mehr Kultur, mehr Leben auf der Straße und damit auch Anziehungspunkt vieler Menschen für die Zukunft, auch wenn die Läden ab 20 Uhr geschlossen sind. Wir Grüne (mit der SPD) in der Bezirksversammlung Mitte haben dieses Vorhaben mit einem Antrag unterstützt, damit die Initiative und die verschiedenen Behörden gemeinsam an der Umsetzung arbeiten.

Ältere Posts zum Thema:
Zwei neue Umbaupläne für den Hauptbahnhof

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.