Kultur-, Medien- und Netzpolitik Lesben, Schwule und Transgender Sport

Talk zum IDAHOBIT: Wie offen ist unsere Gesellschaft wirklich?

Im letzten Jahr haben gleich mehrere Coming-out-Initiativen für großes Aufsehen gesorgt.  #actout, #outinchurch und #ihrkönntaufunszählen werfen die Frage auf: Wie offen ist unsere Gesellschaft wirklich? Das will ich mit Katharina Fegebank und Vertreter*innen der Initiativen diskutieren.

Sowohl im Bereich des Schauspiels (#actout) als auch in der katholischen Kirche (#outinchurch) und im Profi-Fußball (#ihrkönntaufunszählen) haben Kampagnen für mehr Offenheit und Akzeptanz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt Wellen geschlagen. Ich freue mich sehr gemeinsam mit der Zweiten Bürgermeisterin und Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank im Rathaus zu diskutieren:

#ActOut, #OutInChurch und #ihrkönntaufunszählen – wie offen ist unsere Gesellschaft wirklich?
Farid Müller und Katharina Fegebank diskutieren mit:

Patrick Güldenberg für #actout
Diana Freyer für #outinchurch
und Katja Kraus zu #ihrkönntaufunszählen

Dienstag, 17. Mai, 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) im Kaisersaal im Hamburger Rathaus
Danach GetTogether bei Wein, Sekt und Selters und guter Stimmung.

Anmeldung unter: alexander.fricke@gruene-fraktion-hamburg.de (Stichwort: Wie offen ist unsere Gesellschaft wirklich) bis Freitag, den 13. Mai 2022

Und die Veranstaltung fällt nicht zufällig auf den 17. Mai. Zuvor findet eine Aktion des LSVD Hamburg auf dem Rathausplatz statt. Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) soll soll beim Rainbowflash des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD)  Hamburg mit kleinen farbigen Pappen eine riesengroße Regenbogenfahne auf dem Rathausmarkt entstehen. Im Anschluss beginnt um 19.30 Uhr  der Einlass für die Veranstaltung, Beginn ist um 20 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.