C.M.RÖMER architekturbüro

Neubau eines Bettenhauses

Heute habe ich die Grundsteinlegung für den Neubau eines Bettenhauses der Jugendherberge Horner Rennbahn in Anwesenheit des Geschäftsführers Helmut Reichmann und Senator Dietrich Wersich miterlebt. Der Senat hatte die Finanzierung aus dem Kunjunturmittel des Bundes dafür gesichert. Das ist eine gute Nachricht für die Horner.

Die Jugendherberge Hamburg Horner Rennbahn wurde 1962 erbaut und entspricht inzwischen nicht mehr den heutigen Anforderungen an eine Jugendherberge. Die geplanten Neubauten und Sanierungsmaßnahmen, verbunden mit einer Erhöhung der Bettenzahl um 150 auf dann 400 insgesamt, sollen diese beliebte Jugendherberge stärken.

Grundsteinlegung Neubau Jugendherberge Horn

Da es auch viele Tagungsräume gibt und weitere dazukommen, können auch die Horner und die Hamburger diese günstigen und zentral an den ÖPNV angeschlossenen Räumlichkeiten nutzen. Es nutzt gerade diesem Stadtteil, wenn in die gefühlte Mitte Horns mehr investiert wird.

Innenhofperspektive

Innenhofperspektive

Dazu hat die Auswahl dieses Investitionsobjektes durch den Senats für Konjunkturprogramm beigetragen. Darüber freue ich mich, sind es doch jetzt 2 Baustellen in Sichtweite, an der U-Bahnhaltestelle Horner Rennbahn wird ja gerade die Barrierefreiheit eingebaut. Es tut sich also etwas in Horn, schön, dass auch Senator Wersich dabei war und ein paar Worte gesagt hat.

Älterer Post:

Endlich barrierefrei: U-Bahn Horner Rennbahn

Link zur Jugendherberge Horner Rennbahn

Kommentare

Kommentar schreiben

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Rathaus Kaffeetreff Horn « Farid Müller

    […] Jugendherberge: Konjunkturspritze für Horn […]