NPD gegen Schulreform

Peinlich für die Gegner der Schulreform: Sie haben hinten rechts braune Trittbrettfahrer.

Die Ähnlichkeit der Sprüche, mit denen die NPD gegen Vielfalt und Chancengleichheit hetzt („Schulreformchaos“), hat die Initiative gegen die Schulreform sogar schon zu einer eiligen Stellungnahme genötigt.

Darin versucht WWL, die ungebetenen Gäste wieder los zu werden – offenbar ohne Erfolg. Jetzt gibt es sogar Flyer, in denen die NPD zum „JA zum Volksentscheid von `Wir wollen lernem´“ aufruft.

Ich bin nicht sicher, ob der gelegentlich unsachliche Duktus von WWL diese unerwünschte Unterstützung nicht willentlich, aber fahrlässig mit ermöglicht hat.

Als Beispiel denke ich an den sehr polarisierenden Begriff „Schulreformchaos“. Es ist sicher kein Zufall, dass genau dieser Kampfbegriff nun von der NPD aufgegriffen und benutzt wird.

Es wäre ein gutes Zeichen für eine auch inhaltliche Distanzierung von der NPD, wenn WWL zumindest diesen sehr unsachlichen Begriff nicht mehr gebrauchen würde.

Kommentare

  1. werner

    was für ein Vollidiot sie sind muss man auch nicht verstehen. Die Politiker reden von Integration und sie schreiben ihre texte nicht in Deutsch/Englisch, wie es üblich ist, sondern in Türkisch. Für die ganzen Vollidioten und Parasiten, die es nicht einsehen, die Sprache des Landes in dem sie sich durchfüttern lassen, zu lernen.

Kommentar schreiben