Die neue Gegengerade?

Die neue Gegengerade?

Was wird aus der Gegengeraden-Tribüne?

Schwarze Gegenwelle contra roter Ziegeltribüne diese Frage muss der FC St.Pauli bis Oktober entscheiden. Hintergrund sind die Neubaupläne im Rahmen des Stadionneubaus für die Gegengeraden Tribüne. Diese soll in der längeren Saisonpause 2012 während der Europameisterschaften in Polen/Ukraine gebaut werden.Das ist schon ein gewagter Entwurf diese schwarze Gegenwelle, aber ich finde es gut, dass es jetzt noch einen Gegenvorschlag zum konventionellen Weiterbau des Stadions gibt. Erinnern wir uns, in der letzten Saison gab es diverse Diskussionen über den Zustand der Haupttribüne, zu viele Logen, zuviel Kommerz , zuwenig Spielunterstützung der Fans (machten alle nach 45 Min. längere Pause ) und so weiter.

Bisherige Stadionplanung aus 2006/2007

Bisherige Stadionplanung aus 2006/2007

Zwar sollen in beiden Entwürfen die bezahlbaren Plätze für die Fans im Vordergrund stehen, also keine zusätzliche Logen eingerichtet werden, dennoch, stellt sich die Frage, mit welchem architektonischen Entwurf wir die Besonderheit des Millerntorstadions besser bewahren können. St. Pauli befindet sich gerade auch im Stadtbild im Umbruch, denken wir an die tanzenden Glastürme, die ganz bestimmt nicht den Charme St.Paulis bewahren werden oder die Frage nach der Zukunft der Essohäuser.

Schwarze Gegenwelle

Schwarze Gegenwelle

Deswegen finde ich es gut, wenn jetzt die Fans und die Öffentlichkeit über beide Entwürfe diskutieren können. Am Ende wird man auch die Frage der Finanzierbarkeit beantworten müssen, hier gibt es noch keine abschließenden Antworten, das wird jetzt wohl erst mal hart geplant und kalkuliert.

Und natürlich werde ich am Ende auch als Bürgerschaftsabgeordneter über eine städttische Bürgschaft für den Bau der neuen Gegengeraden abstimmen. Habe natürlich als Wahlkreisabgeordneter für St.Pauli schon der Bürgschaft und dem städtischen Zuschuss für Südtribüne und Haupttribüne zugestimmt, denn die Banken gehen ja alle möglichen Risiken ein, aber unser neues Millerntor wollen sie nicht ohne staatliche Hilfen finanzieren….

Stimmen Sie auf meiner Homepage ab, welchem Entwurf Sie bei gleicher Finanzierbarkeit zustimmen würden!

Ältere Posts zum Thema:

Millerntorstadion darf weiterwachsen

Meine Stimme für den FC St.Pauli

100 Jahre FC St.Pauli im Rathaus

Kommentare

Kommentar schreiben

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Rathaus Kaffeetreff St.Pauli « Farid Müller

    […] Neue Idee für’s Millerntor […]