Am Freitag, den 13. Oktober, 17 Uhr lädt das Abgeordnetenbüro Farid Müller zu einem Bürger-Rundgang über die Carl-Petersen-Straße ein. Hintergrund sind Pläne diese Straße zu einem zentralen Anlaufpunkt Hamms zu entwickeln.

Schon vor Jahren hat Impuls Mitte, eine Bürgerplattform in Hamm und Horn, zu einem Anwohner-Workshop geladen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren, wie sich die Carl-Petersen-Straße entwickeln sollte.

Die Bezirkspolitik hat das wohlwollend aufgenommen, gleichwohl fehlte das Geld, um wirklich in die Umsetzung zu gehen. Nun, Jahre später, haben die Anwohner ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und die Grundstückseigentümer davon überzeugt, eigenes Geld in die Hand zu nehmen, um diese Wohnstraße besser für Fußgänger erlebbar zu machen. Und, vorallem wieder Lust zu entfachen, an dieser zentralen Straße Hamms spazieren und einkaufen zu gehen.

Wir Hamburger kennen dieses Eigentümer-Engagement nur von der City, wo sich sogenannte Business Improvement Distrikts (BID) gegründet haben, um den öffentlichen Raum zu verschönern. Wenn das in einem Wohnviertel passiert, nennt man das Housing Improvement District (HID). Genau dieses soll nun an der Carl-Petersen-Straße entstehen. Klar ist auch, dass der Bezirk und auch der Landesetat hier wohl Mittel zugeben müssen, um die gesamte Straße voranzubringen. Aber, wenn sich die Grundeigentümer finanziell beteiligen wollen, die Anwohner sich an der Ausgestaltung beteiligen, dann wird auch die Politik einen Weg finden, noch Mittel dazu zugeben. Jedenfalls werde ich mich dafür einsetzen!

Das Bezirksamt prüft und rechnet gerade, wie hoch die Kosten für eine Neugestaltung wären. Derweil hat der Hamburger Landesetat auf Vorschlag der Grünen und der SPD Mittel für den fußgängergerechten und barrierefreien Umbau von Straßen und öffentlichen Wegen bereitgestellt. Dem Bezirk Mitte wurden auch direkt Mittel zur Verfügung gestellt, die zum Beispiel für die Carl-Petersen-Straße genutzt werden können.

Jetzt lade ich als Bürgerschaftsabgeordneter für Hamburg-Mitte zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der Bezirksfraktion Mitte Michael Osterburg zu einem Bürger-Rundgang, um diese Straße noch einmal für die Neugestaltung mit den Bürgern in den Blick zu nehmen:

Bürger-Rundgang Carl-Petersen-Straße
Freitag, den 13. Oktober, 17 Uhr
Treffpunkt: Ecke Carl-Petersen-Str./Lohhof

 

Ältere Posts zu Hamm:

Endlich 30km/h für die Carl-Petersen-Straße

Einladung zur Begehung des Hammer Parks

Einladung zum Rathaus Kaffeetreff Hamm

Kommentar schreiben