St. Pauli Stadtentwicklungspolitik

Stadt kauft einen Teil des Paloma-Viertels – Baubeginn 2021

Nach langer Ungewissheit gibt es nun eine Lösung für das geplante Paloma-Viertel im Herzen von St. Pauli. Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) wird einen Teil des Areals kaufen, damit der Bau in der geplanten Art und Weise und mit Unterstützung im Viertel 2021 starten kann.

Foto: Bayrische Hausbau

Der LIG will im Auftrag der Stadt das sogenannte Baufeld 5 von der Bayerischen Hausbau kaufen, weil hier keine geeignete Baugemeinschaft gefunden werden konnte. Das ist kein normaler Fall in der Stadtentwicklungspolitik in Hamburg und soll auch keiner werden. In diesem Fall ist es aber richtig, damit wir bei diesem für St. Pauli wichtige Projekt vorankommen.

 

Ich freue mich, dass es jetzt mit dem Bau bald losgehen kann. Denn es wird gut auf St. Pauli passen: 60 Prozent geförderte Wohnungen und Baugemeinschaften sowie mit der gewollten Rückkehr des Molotow-Live-Musikclubs.

Ältere Posts zum Thema:

Paloma-Viertel: Jetzt kauft die Stadt
St. Pauli: Geht’s weiter mit dem Paloma-Viertel?
Esso-Häuser: Vorrang für Mieterschutz & Sanierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.