Medien/Netzpolitik Musik

FluxFM: UKW-Lizenz läuft Ende 2021 aus – was nun?

Ab 1.1. 2022 wird auf der UKW-Frequenz 104,0 zukünftig ByteFM senden, und nicht mehr FluxFM. Warum das so kommt und was das für FluxFM und die Hamburger Radiolandschaft bedeutet.

Alles begann mit einer wegweisenden Entscheidung der Landesmedienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein im Jahr 2019: Die UKW-Frequenz von Radio Energy sollte zukünftig auf das “Redaktionelle Musikradio” FluxFM aus Berlin übergehen. Gleichzeitig sollten die Frequenzen 91,7 XFM und 104,0 Radio Hamburg City an den nichtkommerziellen Sender ByteFM wechseln.

Hamburgs Musikszene und viele Hörerinnen und Hörer sahen hoffnungsvoll in eine vielfältigere Radiolandland abseits vom Mainstream Formatradio. Sicher, 91,7 XFM war schon ein redaktioneller Musiksender, der Lust auf mehr machte. Hier gab es auch eine Kooperation mit ByteFM, die bis jetzt nur als Internetradio liefen. Beide Kooperationspartner bewarben sich dann bei der UKW-Frequenzausschreibungen um die Lizenz, den Zuschlag hat dann ByteFM erhalten, plus die Radio Hamburg-City-Frequenz ab 2022.

Foto: FluxFM

Dann passierte etwas Unerwartetes: Radio Energy klagte erfolgreich beim Verwaltungsgericht zur Rückgabe der Frequenz, weil der Medienrat beim Bewerbungsverfahren zwei formale Fehler übersehen hatte. FluxFM akzeptierte das Urteil nicht und klagte nun seinerseits, eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Hamburg (OVG) steht in 2022 an.

Radio Hamburg hatte dann 2020 dem Medienrat und FluxFM ihre City-Frequenz 104,0 angeboten, die bis Ende 2021 ja noch in ihrer Hand lag. So kam es dann, dass FluxFM trotzdem auf einer wesentlich kleineren UKW-Frequenz OnAir gehen konnte. Doch Ende des Jahres ist leider nun Schluss.

Doch meinen Informationen zufolge, wird FluxFM trotzdem weiter für Hamburg senden, allerdings erst einmal nur online über die FluxFM-App, bis das OVG Hamburg nächstes Jahr sein dann endlich sein Urteil fällt.

Ältere Posts zum Thema:

UpDate: Medienrat beschließt neue Frequenz für FluxFM
Sonntag 0 Uhr: Hamburgs neues Radio 91,7 XFM startet

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Ralf Schlott sagt:

    Ziemlich klasse, dass ich über deinen Blog zu den notwendigen Informationen zur Frequenz von FluxFM komme. Ich habe eben auf 104.0 die Info wahrgenommen, dass zukünftig nur noch digital gesendet wird.
    Das ist ja furchtbar traurig! Man kann also nicht mehr im Auto alternative Musik hören. Immer nur Formatradio macht einen ja krank.
    Ich hoffe hier werden noch andere Entscheidungen getroffen.
    Gruß Ralf

  2. Joachim Muchow sagt:

    … das ist wirklich schade. Ich bin in letzer Zeit Fan geworden! Höre es total gerne… serh sypathischer Sender, super Musik mit Lust auf mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.