Foto: Ingo Boelter

Der 30. Juni 2017 wird in die lesbisch-schwulen Geschichtsbücher eingehen! Der Tag, an dem der Deutsche Bundestag die Ehe für Alle beschloss, wollen wir GRÜNE mit allen am Freitag, den 4. August ab 17 Uhr im Rathaus feiern. Dazu haben wir Elke Winter aus dem Schmidt Theater als besonderen Gast eingeladen, und natürlich auch unsere Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank und unsere Bundestags-abgeordnete Anja Hajduk.

Unsere Hansestadt hat mit der „Hamburger Ehe“ 1999 den Grundstein für diesen Erfolg gelegt, denn uns Hamburgerinnen und Hamburger ging es schon damals um die Ehe. Dass es mehr als 18 Jahre dauern würde, hat damals niemand für möglich gehalten. Viele Länder sind an Deutschland inzwischen vorbeigezogen: USA, Irland sogar mit einem Volksentscheid, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, ganz Skandinavien, Spanien und und und.

Massentrauung Rathaus Altona 2001

 

Am 30. Juni 2017 haben nun die Bundestagsabgeordneten von GRÜNEN, SPD und Linken zusammen mit über 70 Parlamentariern von CDU/CSU in einer freigegebenen Abstimmung der Gesetzesinitiative aus Hamburg und Rheinland-Pfalz der „Ehe für Alle“ zugestimmt.
Und auch wenn der politische Kampf im Namen von LSBTI noch lange nicht vorbei ist – weiterhin gibt es starke Homophobie und Transphobie in Deutschland – ist nun ein Zeitpunkt, an dem es sich zu feiern lohnt.

Die rechtliche Gleichstellung von Schwulen und Lesben durch die „Ehe für Alle“ ist ein großer Schritt.

Deshalb laden wir zu einem Empfang für die Community und deren Unterstützerinnen und Unterstützern ins Rathaus. Zur Unterhaltung mit von der Partie: Elke Winter – Deutschlands erfolgreichster Comedian im Fummel aus dem Hamburger Schmidt Theater.

Freitag, 4.8.2017, 17.00h: „Von der Hamburger Ehe zur Ehe für Alle“: Kaisersaal des Hamburger Rathauses

Um Anmeldung wird wegen des begrenzten Platzes dringend gebeten:
alexander.fricke@gruene-fraktion-hamburg.de

Ältere Posts zum Thema:

Von der Hamburger Ehe zur Ehe für Alle im TV

2401 Eingetragene Lebenspartnerschaften in Hamburg

10 Jahre Lebenspartnerschaftsgesetz

Kommentar schreiben