Ende November habe ich das Innovations- und Gründerzentrum Harburg sowie Vertreter von Hamburg Innovation, der TUTECH und dem StartUpDock auf dem Gelände der Technischen Universität Harburg besucht. Ich wurde von Vertretern der Initiativen, die sich für Ausgründungen aus den Hamburger Hochschulen einsetzen und StartUps bei ihren ersten sehr wichtigen Schritten begleiten, sehr nett empfangen und habe nun ein besseres Gefühl dafür, was StartUps, aber eben auch diese Förderinitiativen an einem wachsenden StartUp-Standort wie Hamburg brauchen.

Zudem war ich von den Räumlichkeiten vor Ort, aber auch den generellen Entwickluingen sehr beeindruckt. Diese Location ist erst am 1. März diesen Jahres eröffnet worden und die finanziellen Mittel nebst Konzept wurden von der Bürgerschaft beschlossen. Wenn wir die Szene weiterhin so fördern, werden wir Hamburg zu einem Standort mit einem starken Netzwerk und sehr guten Grundvoraussetzungen für junge Gründerinnen und Gründer machen – nicht nur, aber auch an den Hochschulen.

Passende Posts zum Thema:

Hamburger StartUps auf der Cebit

Next Reality – Neue Realitäten für Hamburg

Kommentar schreiben