Karoviertel St. Pauli Verkehrspolitik

Karoviertel: Endlich Anwohnerparken!

Endlich, auch das Karoviertel bekommt ab April das Anwohnerparken. Eine Parkraumuntersuchung in 2019 hat bestätigt, dass gerade in den Randzeiten morgens und nachmittags/abends “gebietsfremde” Autos dort abgestellt sind.

CC BY 2.0 www.sommer-in-hamburg.de on flickr.com

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass im untersuchten Gebiet eine Parkraumauslastung von 90% besteht.Für das Karoviertel gilt dann ab 15. April zwischen 9 und 24 Uhr eine Parkscheinpflicht. Es gilt eine Höchstparkdauer von 3 Stunden.

Für Anwohnerinnen und Anwohner mit entsprechenden Ausweis gilt beides nicht. Dieser kann ab 9. März persönlich (30€)oder online (25€) beantragt werden.

Gewerbetreibende, für die ein Auto unerlässlich ist, haben die Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung mit einer jährlichen Gebühr von 250€.

Ältere Posts zum Thema:

Anwohnerparken auf St. Pauli: Chance auf Künstlerwagenregelung?
St. Pauli wird zu Hamburgs größter AnwohnerParkzone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.