Allgemein Kultur-, Medien- und Netzpolitik Medien/Netzpolitik Musik St. Pauli

Im Otzenbunker wird wieder geprobt!

Endlich wird wieder geprobt! Im Musikbunker in der Otzenstraße ziehen nach langen Sanierungsarbeiten die ersten Bands wieder ein. Ein wichtiger Schritt bei engen Kapazitäten im Zentrum Hamburgs.

Als Bürgerschaft haben wir die aufwendige Sanierung mit 200.000 Euro unterstützt – gut investiertes Geld an diesem für die Hamburger Musikszene so wichtigen Ort. Hier probten immerhin unter anderem schon Blumfeld und Die Goldenen Zitronen. Jetzt ist wieder Raum für ca. 120 Bands zum Proben.

Ich konnte mich gemeinsam mit meinem SPD-Kollegen Hansjörg Schmidt und dem Kultur-Senator Carsten Brosda vor Ort vom Ergebnis überzeugen: Lärmschutz, Belüftung, Heizung und Sanitäranlagen sind komplett verbessert. Wer den Bunker mal vor der Sanierung gesehen hat, versteht, wie viel sich hier getan hat… Jetzt freue ich mich sehr, dass der Otzenbunker  für lange Zeit zum Proben genutzt werden kann.

Hier ein Bericht bei Hamburg1: St. Pauli: Otzenbunker wiedereröffnet

Und hier ältere Beiträge zum Thema:

Mein Besuch im Otzenbunker
St. Pauli bleibt laut! Aufatmen für die Bands im Otzenbunker

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.