AIDS-Forschung: Hamburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelingt weltweit beachteter Durchbruch – nur fehlen für Klinische Forschungen 12 Mio.€.Im Herbst war dieser Vorgang auf dem Abendblatttitel: Die Welt steht vor einem großen Durchbruch in der HIV-Forschung. Allerdings suchen die Hamburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Hamburger Heinrich-Pette-Institut noch Investoren für die Durchführung der ersten klinischen Studie. Die Pharmaindustrie scheint kein Interesse am Durchbruch zu haben.

Die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion lädt vor diesem Hintergrund zu einer Info-Veranstaltung am Donnerstag, den 22. Februar um 19:30 Uhr ins Heinrich-Pette-Institut, Martinistraße 52.

 

Ablauf

Begrüßung 

Farid Müller; Parlamentarischer Geschäftsführer, GRÜNE Bürgerschaftsfraktion

 

Einführung in den Stand der Forschung

Prof. Dr. Joachim Hauber, Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

 

Diskussion und Infos „gibt es Lösungen aus diesem Dilemma?“

mit

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

René Gögge, Sprecher für Wissenschaft und Forschung, GRÜNE Bürgerschaftsfraktion und Mitglied des Aufsichtsrates der Hamburger AIDS-Hilfe

 

Wegen der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung bis zum 15.2.2017 unter:

040 – 32873-287 oder  nadine.buntrock@gruene-fraktion-hamburg.de

Ältere Posts:

2017: Rathaus erstrahlt mit der AIDS-Schleife

Um die Alster gegen AIDS

Glühweinempfang zugunsten der AIDS-Hilfe

Kommentar schreiben