St. Georg St. Pauli Verkehrspolitik

Reeperbahn und ‚An der Alster‘ – PopUp Bikeline und Fahrradstraße kommen

Ende Oktober ist die Fahrradstraße ‚An der Alster‘ in Rekordzeit fertiggestellt worden und auf der Reeperbahn wird endlich, auf das viele gewartet haben: eine Fahrspur wird zur PopUp-Bikeline.

Was die Fahrradstraße ‚An der Alster‘ betrifft, hier hatte der Bezirk um eine entsprechende Umwandlung gebeten, und die Verkehrsbehörde mit Anjes Tjarks hat schnell und effektiv reagiert. Denn dieser Weg an der Außenalster gehört zu den meist befahrenden Fahrradstrecken Hamburgs. Deswegen ist jetzt die häuserseitige Einrichtung der Fahrradstraße auch ein erster folgerichtiger Schritt, um die wasserseitige Fahrstrecke bis zur dortigen Verbreiterung entlasten.

Hinzukommt, dass der Fußgänger- und Fahrradüberweg an der Kreuzung Lohmühlenstraße/’An der Alster‘ jetzt auch eine ordentliche Verbreiterung an diesem Nadelöhr bekommt. Ich könnte mir diesen breiten Fahrradweg auch bis zum Hotel Atlantik vorstellen….

Visualisierung: Verkehrsbehörde

Und endlich wird auch der Fahrradverkehr auf der Reeperbahn schrittweise sicherer und angenehmer, denn eine Fahrtrichtung von Altona in die City wird jetzt zur PopUp-Bikeline. Das war meine zentrale Forderung im Wahlkreiswahlkampf auf St. Pauli und ich bin froh, dass das nun nach längerem „Drücken“ und „Bitten“ jetzt endlich umgesetzt wird. Wenn der Verkehrsversuch ‚PopUp-Bikeline‘ gut geht, dann folgt erstens auch eine entsprechende Bikeline auf der anderen Seite und die PopUp-Bikeline wird verstetigt.

Also insgesamt zwei sehr gute Nachrichten für den Fahrradverkehr auf zwei zentralen Straßen der Stadt.

Ältere Posts zum Thema:

Hamburg-Mitte News April

St. Georg: Steindamm wird fahrrad- und fußgängerfreundlich ausgebaut

Klimaneutralität braucht Verkehrswende

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.