Zum diesjährigen Welt-AIDS-Tag wird das Rathaus ganz im Zeichen der roten AIDS-Schleife erleuchten, um auch optisch zu signalisieren, dass dieses Thema leider immer noch nicht an Aktualität verloren hat. In Hamburg leben laut Hamburg HIV Bulletin des Robert-Koch Institutes, 5.600 befinden sich in viraler Therapie und 30 Hamburgerinnen und Hamburger sind in 2016 an Aids verstorben. In Hamburg bricht die Krankheit AIDS im Vergleich zu anderen Großstädten überproportional häufig aus. Im Schnitt infizieren sich 210 Menschen jedes Jahr neu.

Gründe genug, dass die Bürgerschaft im Dezember 2016 auf Vorschlag meiner Grünen Bürgerschaftsfraktion Mittel für die Beleuchtung des Rathauses bereitstellte. Die Landesarbeitsgemeinschaft AIDS – der Zusammenschluss aller Hamburger AIDS-Projekte – hat im laufenden Jahr diese spektakuläre Rathausbeleuchtung mit dem Lichtkünstler Batz  entwickelt und vorbereitet.

Mehr Infos unter:

AIDS-Hilfe Hamburg

AIDSSEELSORGE

Hein & Fiete

Ältere Posts zum Thema:

Um die Alster gegen AIDS 2017

2017: Rathaus erstrahlt mit AIDS-Schleife

Scheitert Durchbruch in HIV-Forschung am Geld?

 

Kommentar schreiben