Neustadt St. Georg Verkehrspolitik

U5 Überraschung: Station Jungfernstieg kommt!

Das war noch eine Überraschung zum auslaufenden Jahr. Die U5 soll nun doch am Jungfernstieg halten, bisher war nur eine Station am Stephansplatz geplant.

Karte: Hochbahn

Und diese Überraschung hat natürlich auch eine Ursache: Nämlich die Überlastung des Hauptbahnhofs. Wäre die Last des zentralen Umstiegs in der U5 auf die Haltestelle Hauptbahnhof Nord gefallen, hätte dieser massiv ausgebaut werden müssen. Und das hätte zu baulichen Risiken für den gesamten Zugverkehr führen können. Was nicht ohne ist, denn der HBF ist das Nadelöhr zur ICE-Werkstatt, und das trifft dann 1/3 der nationalen ICE-Fernstrecken.

Foto: Hochbahn

Nun muss zwar auch an der bisherigen U2/U4 Haltestelle HBF Nord gebaut werden, aber hier sollen die seit Jahrzehnten leerstehenden Röhren dann für die U5 genutzt werden.

Auch hier gibt es natürlich Umbaubedarf, denn – die U5 wird ja fahrerlos sein – und deshalb muss der Bahnsteig aus Sicherheitsgründen abgetrennt sein. Erst, wenn der Zug gehalten hat, öffnen sich dann die Bahnsteigtüren zum eingefahren Zug.

Ansonsten bleibt es in Hamburg-Mitte bei den geplanten Haltestellen Stephansplatz, bei der eine ‘Planten un Blomen’ schonende Streckenführung gewählt wird, sowie bei der Haltestelle St. Georg, deren Verortung beim AK St.Georg liegen wird.  Der gesamte Cityteil der U5 wird dann erst ab 2025 schrittweise gebaut.

Foto: Hochbahn

Ältere Posts zum Thema:

Zwei neue Umbau-Pläne für den Hauptbahnhof
HVV 2020: S-Bahn Elbbrücken eröffnet
Endlich: Die U4 springt über die Elbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.