Altstadt Stadtentwicklungspolitik Verkehrspolitik

Problem-Baustelle Mö: Besuch bei Einzelhändlern

Hamburgs bekannteste Einkaufsmeile – die Mönckebergstraße, unter HHern auch ‚Mö‘ genannt, steht eine lange Baustellenzeit bevor. Katharina Fegebank, Anjes Tjarks und ich haben heute mit Einzelhändlern vor Ort über ihre Probleme gesprochen.Mit 8,7 Mio.€ Passanten (2018) steht die Mö nur auf Platz 12 (!) der bundesdeutschen meistfrequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. Der immer mehr zunehmende Internethandel setzt auch den Hamburger City-Kaufleuten zu, die bevorstehende Eröffnung des hamburggrößten Shopping Centers in der HafenCity 2022 macht die Aussichten auch nicht besser.

Nun sollen große Teile der Mö zu einer Baustelle werden, damit die Hochbahn die U-Bahnhaltestelle Mönckebergstraße mit Fahrstühlen und neuen Bahngleisen barrierefrei umbauen kann. Gleichzeitig sollen die maroden 100-Jahre alten Un-Bahnschachtwende saniert werden. Die Hochbahn hat die Einzelhändler nun informiert, dass die Busse trotz mehrjähriger Baustelle weiter durch die Mö mit Baustellenampeln fahren sollen.

Das lehnen die Einzelhändler aber ab, und wollen eine Verlegung des Busverkehrs in die Steinstraße, um den gewonnenen Platz während der Bauzeit für Kultur und Gastronomie nutzen zu können, damit für die Passanten diese Baustelle noch halbwegs verträglich ist, und während der Bauzeit die Geschäfte noch überhaupt eine Chance haben, Kunden empfangen zu können.

Wir Grüne haben im August 2019 unser Innenstadtkonzept vorgelegt, in dem auch eine Verlagerung der Busse in die Steinstraße vorgeschlagen wird, der Trägerkreis Innenstadt hat sich dieser Auffassung inzwischen angeschlossen.

Die Gespräche mit inhabergeführten Läden Herr Frobart, Frau Marklin, Compagnie Coloniale
Frau Bitton, Bar Levante, Herr Weilbier, Roncalli Gran Café haben uns in unserer Aufassung bestätigt, dass jetzt schnell eine Lösung für die Bauzeit gefunden werden muss. Und gleichzeitig die nächsten senatstragenden Parteien überlegen müssen, wie sie die Bauzeit für eine Neugestaltung der Mö ohne Busse und mit mehr Aufenthaltsqualität nutzen können.

Ältere Posts zum Thema:

Was wird aus der Mönckebergstraße?

Baustart Ballindamm

Test: Kleine Johannesstraße für 3 Monate autofrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.